Tag Archives: co-design

Artikel 1/2016 Überblick über das Learning Layers Training mit “Themenräumen” im Bau-ABC (in 2015)

Pekka Kämäräinen

Ein Höhepunkt in den Learning Layers (LL) Projektaktivitäten im Bausektor im Jahre 2015 war die Trainingskampagne mit “Themenräumen” in der überbetrieblichen Ausbildungsstätte Bau-ABC. Ursprünglich wurde der Ansatz von den Lehrwerkmeistern des Bau-ABC initiiert. Nach den früheren pilothaften Multimediatrainingsworkshops wollte man ein flexibles Trainingsmodell entwickeln, das regelmäßige Workshops mit selbstorganisiertem Lernen, Peer Tutoring und Onlineunterstützung verbindet. Das alles wurde mit dem Konzept “Themenräume” zusammengefasst.

1. Der “Themenraum”-Ansatz nimmt Gestalt an und wird umgesetzt

Der Grundgedanke des Themenraumansatzes war, zuerst einige Hauptthemen zu setzen, die mit parallelen bzw. sukzessiven Workshops bearbeitet werden. Die Kontinuität des Lernens zwischen den Workshops wird mit Hilfe von Online-Lernräumen und Peer Tutors unterstützt. Die Teilnehmer können dann ihre Wege durch die Themenräume in einer abgestimmten Zeitspanne durchlaufen. (Hier sollte man die recht unterschiedlichen Ausgangsbedingungen der Teilnehmer berücksichtigen und demgemäß das Lerntempo anpassen). Insbesondere mit Peer Tutoring und Online-Lernräumen werden die Teilnehmer unterstützt, den Weg durch die Lernaufgaben der Themenräume zu absolvieren.

ScrShot_ThRm-StartScrShot_Materials

Screenshot 1 und 2: Rollenverteilung in den Themenräumen und Überblick über Lernmaterialien

In der gemeinsamen Vorbereitungsphase wurden zuerst die folgenden Themen für die aktuelle Trainingskampagne zur Diskussion gestellt:

  1. Anwendung sozialer Medien als Unterstützung fürs berufliche Lernen,
  2. Herstellung digitaler Lernmaterialien,
  3. Urheberrecht, Lizenzen und Austausch und Teilen von Information im Internet,
  4. Anwendung der Learning Toolbox (LTB) als integrativem Toolset.

In der genaueren Planung haben wir entschieden, mit weniger Themen anzufangen und je zwei Workshops für die zwei ausgewählten Hauptthemen anzubieten. Demgemäß wurde zuerst mit den Themen ‘Soziale Medien’ und ‘Digitale Lernmaterialien’ angefangen. Das Thema ‘Urheberrecht’ wurde als Querschnittsthema eingeplant und mit kurzen ‘Gastvorträgen’ des verantwortlichen Tutors (Dirk Stieglitz) abgedeckt, der die parallelen Gruppen im Laufe der Trainingskampagne besuchte. Dazu haben wir entschieden, das Thema ‘Learning Toolbox’ in eine spätere Phase des Trainings mit Themenräumen zu verschieben.

Nach diesen inhaltlichen Vorbereitungen waren wir bereit, die Trainingskampagne für das ganze Aus- und Weiterbildungspersonal des Bau-ABC in Rostrup (und dessen Pendant ABZ in Mellendorf) anzufangen.  Für jede Teilnehmergruppe (insgesamt 5) hatten wir einen Peer Tutor aus dem Bau-ABC (Lothar Schoka, Kevin Kuck, Markus Pape, Stefan Wiedenstried, Melanie Campbell) und einen Ko-tutor aus dem ITB (Pekka Kämäräinen, Joanna Burchert, Lars Heinemann, Werner Müller, Ludger Deitmer). Zusätzlich war Dirk Stieglitz als Gasttutor für seinem Themenbereich tätig und Jaanika Hirv (Tallinn Universität) unterstützte die Koordination und Durchführung der Trainingskampagne am Ort.

2. Zwischenbilanz nach dem ersten Zyklus der Themenraumworkshops

Genauere Einblicke in die thematische Workshops und die Lernerfahrungen werden in Artikel 2 gegeben (s. Peer learning and use of digital media in Theme Room workshops). Deshalb wird unten über die gemeinsame Zwischenbilanzierung im Bau-ABC nach dem ersten Zyklus mit vier Workshops berichtet. Hier einige Bemerkungen aus der Diskussion:

a) Bemerkungen der Teilnehmer über deren Lernerfahrungen

Die Lehrwerkmeister des Bau-ABC gaben Rückmeldungen über ihre Lernerfahrungen mit sozialn Medien und digitalen Lerninhalten. Insbesondere gaben solche Teilnehmer positives Feedback, die sich selbst eher als Anfänger betrachtet hatten. Auch das Lernklima in den Gruppen wurde positiv bewertet. Dazu betonte Direktor Emken (als Teilnehmer in einer Gruppe), dass die Workshops allen die Chance gegeben hatten, als Peer Learner mitzumachen. Dazu war es seiner Meinung nach wichtig, dass es keinen Druck gab, von den Teilnehmern mehr zu erwarten und  zu fordern als das, wozu sie bereit waren.

ScrShot Blog-DebateScrShot_Wrap-Up

Screenshot 3 und 4: Berichterstattung der Gruppen über ihre Lernerfahrungen mit Hilfe von GoConqr Mindmaps

b) Feedback über praktische Arrangements

Betreffend die praktischen Arrangements gab es mehrere Bemerkungen. Der Zeitpunkt für die Workshops (am Freitag Nachmittag) wurde als nicht ganz ideal für das Erwerben neuer Fähigkeiten betrachtet. Jedoch konnten wir konstatieren, dass es den Gruppen gelungen ist, die anfängliche Ermüdung zu überwinden und inspiriert zu werden. Die Teilnehmer fanden auch das Arrangement nützlich, ein Schwerpunktthema mit zwei sukzessiven Workshops zu bearbeiten und möglichst nahtlos in das folgende Thema einzusteigen. Die Teilnehmer begrüßten auch, dass dasselbe Tutorenpaar die Gruppe in allen Workshops betreute.

c) Organisationale Fragen

Direktor Emken betonte hier, dass das Bau-ABC sich in der Zukunft als Wegweiser in der Anwendung digitaler Medien und Web Tools im Training positionieren müsse. In dieser Hinsicht ist seiner Meinung nach das Bau-ABC zunächst als Lerner unterwegs. Man macht Fortschritte, aber noch ist man auf dem Wege. Und hier soll das Bau-ABC auch seine Partner vom Bausektor auf dem Laufenden halten. Aus dieser Perspektive war es ihm und den Teilnehmern klar, dass das Bau-ABC mit dem Themenraumansatz weiter arbeiten muss und bestmögliche Lernergebnisse aus den Workshops holen soll.

Insgesamt waren die Bemerkungen positiv und die Teilnehmer bestätigten ihre Bereitschaft, mit dieser Art Training weiterzumachen. Für die unterstützenden Learning Layers-Partner war die Diskussion ein klares Signal, den Ansatz mit dem Bau-ABC weiterzuentwickeln. Das Themenraumtraining ist im Bau-ABC angekommen. Auf dieser Grundlage lassen sich weitere Maßnahmen in der Projektarbeit aufbauen.

Learning Toolbox (LTB) Chronik, Jahrgang 3, 1/2016

Learning Toolbox Chronik (Deutsche Version), Jahrgang 2, 2015 – Überblick

Sammlung von Artikeln über Pilotaktivitäten des 3. Jahres des Learning Layers Projekts

Pekka Kämäräinen

Im Jahr 2015 erlebten die Learning Layers-Partner im Bausektor einige Höhepunkte und erreichten einige Meilensteine. Diese werden in den folgenden Artikeln und Berichten dargestellt.

Artikel 1/2015 Die Lernende Ausstellung “nachhaltig.bauen.erleben” wurde in Verden eröffnet (25.4.2015)

Im April 2015 hatte der Praxispartner Agentur einen besonderen Höhepunkt, als das Eröffnungsfest der gemeinsamen Ausstellungs- und Bürogebäude der Organisationen für nachhaltiges Bauen (Agentur, NNB und NZNB) stattfand. In diesem Zusammenhang wurde auch die vom Learning Layers-Projekt unterstützte Ausstellungnachhaltig. bauen. erlebeneröffnet.

Artikel 2/2015 Weiterbildungstag über Learning Layers Tools im Bau-ABC Rostrup (11.5.2015)

Im Mai 2015 veranstaltete der Praxispartner Bau-ABC Rostrup seine jährlichen Weiterbildungstage für ihr Aus- und Weiterbildungspersonal. In diesem Zusammenhang wurde ein Team aus ITB und Pontydysgu eingeladen, um Workshops zu organisieren. Diese Workshops hatten als Thema die Anwendung der Learning Layers Tools, insbesondere der Learning Toolbox. Die Teilnehmer waren Lehrwerkmeister und Weiterbildungskoordinatoren des Bau-ABCs.

Artikel 3/2015 Das Learning Layers Projekt trifft Finnische Ansprechpartner für die Entwicklung der Lehrlingausbildung (Espoo 4.6.2015)

Im Juni 2015 organisierten ITB und Aalto ein Meeting mit finnischen Ansprechpartnern, die die Lehrlingausbildung in Finnland fördern. Dieses Meeting hatte einen Informationsaustausch über die Learning Layers Pilotaktivitäten im Bausektor (in Finnland und Deutschland) und aktuellen finnischen Vorhaben zur Entwicklung der Lehrlingsausbildung zum Thema.

Artikel 4/2015 Learning Layers präsentiert Learning Toolbox Beta Version: Werkstattsgespräche in Bau-ABC und Workshop in der Internationalen Berufsbildungskonferenz (Rostrup/Bremen 2.9.-3.9.2015)

Im September 2015 veröffentlichte das Entwicklerteam der Learning Toolbox die öffentliche Betaversion. Dieses Ereignis wurde zuerst mit Werkstattgesprächen und Tests im Bau-ABC (unter Beteiligung von ITB und Pontydysgu) angekündigt. Unmittelbar danach wurde ein Workshop innerhalb der Internationalen Bremer Berufsbildungskonferenz durchgeführt

 

 

Learning Toolbox (LTB) Chronicle Vol. 2, 2015 – Overview

Construction Pilot articles of the Learning Layers project (Year 3)

Pekka Kämäräinen

The Learning Toolbox Chronicle is a collection of articles on the work of the Construction pilot of the Learning Layers project. The co-design process that was initiated in 2013 by the project partners from the training centre Bau-ABC Rostrup has led to the development of the integrative toolset Learning Toolbox (LTB) to support online learning and knowledge sharing.

The articles of Vol. 2, 2015 report on activities of the third year of the Learning Layers project Construction pilot that paved the way for the piloting with the Learning Toolbox in the fourth year of the project.

Article 1/2015 The Learning exhibition “nachhaltig.bauen.erleben” opened in Verden (25.4.2015)

In April 2015 the application partner Agentur experienced a highlight when the joint exhibition and office building of the organisations for ecological construction work (Agentur, NNB and NZNB) was inaugurated. In this context the Learning Exhibition “nachhaltig.bauen.erleben(sustainable.construction work. lived experience) was opened.

Article 2/2015 Training Day on Learning Layers tools in Bau-ABC Rostrup (11.5.2015)

In May 2015 the application partner Bau-ABC organised its annual Training Days for training its own staff. In this context the research partners ITB and Pontydysgu were invited to organise workshops to explore the use of Learning Layers tools – in particular of the Learning Toolbox – with Bau-ABC trainers and continuing vocational training coordinators.

Article 3/2015 Learning Layers meets Finnish promoters of apprentice training (Espoo 4.6.2015)

In June 2015 the research partners ITB and Aalto organised a meeting with Finnish promoters of apprentice training to share information on the Learning Layers pilots in construction sector (in Finland and Germany) and to discuss the developments in Finnish apprentice training.

Article 4/2015 Learning Layers presents the Learning Toolbox Beta version in the International VET conference and on a field visit to Bau-ABC (Rostrup/Bremen 2.9.-3.9.2015)

In September 2015 the developers of the Learning Toolbox launched the public Beta version via Google Playstore. This was was combined to a field visit to Bau-ABC (with ITB and Pontydysgu) and to a workshop in Bremen International Vocational Education and Training conference. 

Article 5/2015 Learning Layers in dialogue with other projects at ECER 2015 (Budapest 9.9.2015)

In September 2015 the research partners ITB and Pontydysgu participated in the European Conference on Educational Research (ECER 2015) in Budapest. Here the Learning Layers project was presented in an ITB-led symposium that brought the project into dialogue with two other projects working with digital media and web resources as support for learning.

Article 6/2015 Learning Layers meets Singapore Workforce Development Agency (Bremen 16.9.2015)

In September 2015 the research partners ITB and Pontydysgu received a 14-person delegation from Singapore Workforce Development Agency, led by the Chief Executive and Chief Research Officer. The working meeting with the delegation focused on the development of Learning Layers tools and their use to support learning in workplace contexts. The visitors informed of their new innovation program iN.LEARN 2020.

Artikel 4/2015 Learning Layers präsentiert Learning Toolbox Beta Version: Werkstattsgespräche in Bau-ABC und Workshop in der Internationalen Berufsbildungskonferenz (Rostrup/Bremen 2.9.-3.9.2015)

Pekka Kämäräinen

Anfang September 2015 hat ITB eine internationale Berufsbildungskonferenz in Bremen veranstaltet. Die Learning Layers Teams von ITB und Pontydysgu haben in der Konferenz ein Workshop organisiert, um das Learning Layers project zu präsentieren. Insbesondere war die Absicht, das ‘mobile Werkzeugkasten’ Learning Toolbox und anschließende Trainingskonzepte zur Diskussion zu bringen sowie eine Gelegenheit für’Hands-on-testing’ von Learning Toolbox anzubieten. Das Entwicklerteam von Learning Toolbox hatte gerade im Vorfeld der Konferenz eine Beta Version Veröffentlicht. In diesem Zusammanhang besuchten ITB, Pontydysgu und RayCom (von Entwicklerteam) zuerst Bau-ABC Rostrup, um Feedback mit Werkstattgespräche und Testing am Ort zu kriegen.

In Bau-ABC haben die Entwickler die Funktionalität der Beta Version von Learning Toolbox demonstriert und dann praktische Anwendungsmöglichkeiten in drei Gewerke (Zimmerer, Brunnenbauer, Rohrleitungsbauer) identifiziert. Die Lehrwerkmeister von Bau-ABC haben exemplarische Lern-und Arbeitsaufgaben identifiziert, die man mit Hilfe von Learning Toolbox besser durchführen kann. In diesem Zusammenhang konnte man mit Hilfe von Stacks (Stapeln), Tiles (Kacheln) und vernetzte Web-Services (z.B. Slideshare) den Anwender Zugriff zu relevanten Lerninhalte sowie Bedienungsanleitungen der Baugeräte ermöglichen.

Picture_08

In der Konferenz haben die ITB Mitarbeiter zuerst einen Überblick über Learning Layers Projekt und über das Entwicklungsprozess des Learning Toolbox gegeben. Danach hat RayCom eine Online Demonstration über Learning Toolbox Beta präsentiert – mit Bezug auf die Beispiele und Lösungsansätze, die man mit den Lehrwerkmeistern gerade entdeckt und entwickelt hatte.

Nach den Präsentationen wurde das Publikum in zwei Arbeitsgruppen geteilt. In einer Gruppe haben die Teilnehmer mit der Testing von Learning Toolbox fortgesetzt. In der zweiten Gruppe haben die Teilnehmer zwei Trainingskonzepte diskutiert, die nach der Online-Demonstration von ITB un Pontydysgu präsentiert wurden (‘Themenräume’ und Offene Online-Kursen).

Picture_07

Nach dem Besuch in Bau-ABC haben ITB, Pontydysgu und RayCom echte Anwendungsfälle zur Diskussion gestellt. Aufgrund der Hintergrundanalysen, Online-Demonstration und Darstellungen der Trainingskonzepte könnten die Teilnehmer echte Feedback über Learning Toolbox und über die Entwicklung der Trainingskonzepte geben.

Learning Toolbox (LTB) Chronik, Jahrgang 2, 4/2015

Artikel 2/2015 Weiterbildungstag über Learning Layers Tools im Bau-ABC Rostrup (11.5.2015)

Pekka Kämäräinen, Ludger Deitmer, Werner Müller und Lars Heinemann

Die jährlichen Weiterbildungstage (Training Days) für das Personal des Bau-ABC Rostrup, ABZ Mellendorf und der Bauakademie Nord haben schon eine längere Tradition. Dieses Jahr wurden die Projektteams von ITB und Pontydysgu eingeladen, drei Workshops über Learning Layers-Tools am ersten Weiterbildungstag zu organisieren. Zwei Workshops wurden mit Lehrwerkmeistern (mit Fokus auf die berufliche Erstausbildung) und ein dritter mit KoordinatorInnen der Weiterbildung (und EDV-Spezialisten) durchgeführt.

LL_Training-Day_1

Alle Workshops folgten einem gemeinsamen Verlaufsplan. Erstens wurde ein Überblick über die Entwicklung des Projekts insgesamt dargestellt und dann die Rolle der Learning Toolbox als zentralem Tool für Pilotaktivitäten im Bausektor erläutert. Zweitens wurde kurz erklärt, wie die Learning Layers-Tools als Elemente in einer gemeinsamen Systemarchitektur integriert werden. Drittens wurde eine Online-Demonstration über die gewünschte Funktionalität der Learning Toolbox präsentiert, die man für die künftige Beta-Version entwickelt.

LL_Training-Day_2

Nach den Präsentationen arbeiteten die TeilnehmerInnen in Kleingruppen. Für die ersten zwei Workshops hatten die Lehrwerkmeister Beispiele für Ausbildungsprojekte gewählt, mit denen Auszubildende in Bau-ABC arbeiten. In der Gruppe für  Weiterbildung diskutierten wir das Zusammenspiel zwischen Präsenzveranstaltungen und des selbstorganisierten Lernens zwischen den Veranstaltungen.  Hier wurden Anknüpfungspunkte gesucht, an denen die Anwendung von Learning Layers-Tools nützlich sein kann. Zudem diskutierten wir, wie wir die Referenten der Weiterbildungsveranstaltungen als Anwender der Learning Layers Tools einarbeiten können.

In der Gruppenarbeit fanden die Lehrwerkmeister mehrere Anknüpfungspunkte für die Anwendung der Learning Toolbox (z.B. Informationssuche aus renommierten Quellen, koordinierte Anwendung relevanter Apps, Dokumentation von Arbeitsphasen mit eigenen Videos, auch mit Annotationen). In der Gruppe für Weiterbildung haben die Forschungspartner Anknüpfungspunkte für ein Spin-off Projekt gesucht, das sich mit einer besonderen Zielgruppe und mit einem entsprechenden Qualifizierungsmodell beschäftigen wird.

Learning Toolbox (LTB) Chronik, Jahrgang 2, 2/2015

Article 2/2015 Training Day on Learning Layers tools in Bau-ABC Rostrup (11.5.2015)

Pekka Kämäräinen, Ludger Deitmer, Werner Müller and Lars Heinemann

The Training Days are a regular training event for the staff of Bau-ABC Rostrup, the application partner of the Learning Layers project. This year the research partners ITB and Pontydysgu were invited to organise three workshop sessions during the first day. Two of these sessions for targeted for different groups of trainers (Lehrwerkmeister) and the third one for the coordinators of continuing training (including also the ICT support staff).

LL_Training-Day_1

All these sessions followed the same structure. Firstly there was a brief overview on the Learning Layers project as a whole, on the Learning Toolbox as the central ‘tool’ for our pilots in the construction sector. Secondly there was a brief explanation how these elements were brought into a joint system architecture that is managed with different software solutions. Thirdly, there was an online-demonstration that presented the functionality of the Learning Toolbox that was being developed for the forthcoming Beta-version.

LL_Training-Day_2

These presentations paved the way for group work. For these sessions the trainers had selected thematic projects that they use in apprentice training. In the group with continuing vocational training we discussed the phases of presence training and the phases of self-organised learning as contexts for using Learning Layers tools. In addition we discussed the issue of engaging visiting trainers (Referenten) as users of Learning Layers tools.

During the group work the trainers identified points of intervention for using Learning Toolbox (i.e. retrieving information, using third party apps, documenting phases of work with videos and annotating videos). In the group work with the representatives of Continuing Vocational Training (CVT) the research partners gathered points to be taken up in a spin-off project that was being prepared for a specific CVT program.

Learning Toolbox (LTB) Chronicle Vol. 2, 2/2015

Article 1/2015 The Learning exhibition “nachhaltig.bauen.erleben” opened in Verden (25.4.2015)

Pekka Kämäräinen and Joanna Burchert

The application partner organisation Agentur and the affiliated organisations Netzwerk Nachhaltiges Bauen (NNB) and Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB) joined in the Learning Layers during the time when the new exhibition centre and office building of the NZNB was under construction. During the Application Partner Day (APD) visit (Y1) the colleagues from these organisations outlined plans, how to incorporate digital media and web tools into the concept of a “Learning exhibition”. In the Y1 Design Conference (Helsinki) these plans were integrated into the design idea Captus: Capturing of knowledge and experiences with the help of digital media and web tools. Now, in April 2015 the inaugural ceremony of the building took place and the Learning Exhibition “nachhaltig. bauen. erleben” (sustainable. construction work. lived experience) was opened.

LL-Exhibition_1

The opening ceremony gave an overview on different activities that are promoted by the host organisations. The subsequent inaugural presentations and demonstrations in the exhibition area gave insights into materials, construction techniques and equipment for ecological construction work. In the presentations the hosts informed visitors of the role of digital media (as support for further learning) and demonstrated the in-built applications of Augmented Reality in particular exhibition areas. In these presentations the hosts made transparent that the use of digital media and web applications had been taken up due to the participation in Learning Layers project.

LL-Exhibition_2

The Learning Layers team from ITB and Pontydysgu had a small information stand that provided background information on the project and on parallel co-design processes. In addition to this the team members made interviews with the hosts and visitors. In these talks the team explored possibilities for further introduction of Learning Layers tools.

LL-Exhibition_3

In the discussions with the hosts we concluded that the opening of the exhibition provided the basis for application partner Agentur and the affiliated network NNB to follow more closely the pilot implementation of Learning Layers system solution (Layers Box) and the deployment of Learning Toolbox in Bau-ABC.

Learning Toolbox (LTB) Chronicle Vol. 2, 1/2015

Learning Toolbox Chronik (Deutsche Version), Jahrgang 1, 2014 – Überblick

Sammlung von Artikeln über Pilotaktivitäten des 1.und 2. Jahres des Learning Layers Projekts im Bausektor

Pekka Kämäräinen

Learning Toolbox Chronik (deutsche Version), Jahrgang 1 berichtet über die Anfangsphase  der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Learning Layers Projekts.

Artikel 1/2014 Von “Sharing Turbine” zum aktuellen Konzept “Learning Toolbox”

Der erste Artikel beschreibt die Evolution einer Co-Design Prozess von der ursprünglichen Idee “Sharing Turbine” (Digitalisierung der papierbasierten Lernmaterialien und Arbeitsdokumenten) zum aktuellen Initiative “Learning Toolbox” (flexible Werkzeugkasten, um digitale Media und Web Tools zu steuern).

Artikel 2/2014 Das Projekt stellt die “Learning Toolbox” bei den Brunnenbauertagen vor

Der zweite Artikel gibt Einblicke in die intensive Promotionskampagne, mit der die Mitglieder des Learning Layers Projekts die Learning Toolbox an den Brunnenbauertagen im Bau-ABC Rostrup (Mai 2014) vorgestellt haben.

Artikel 3/2014 Das Demo Camp stellt die Learning Layers Tools Auszubildenden und Lehrwerkmeistern vor

Der dritte Artikel beschreibt eine ähnliche Promotionskampagne ‚Demo Camp’ für Auszubildende und Lehrwerkmeister  während des Meetings des Learning Projekts im Bau-ABC Rostrup (Juni 2014).

Artikel 4/2014 Das Projekt geht voran mit Verbreitungsaktivitäten und Pilotworkshops

Der vierte Artikel gibt Einblicke in Gespräche mit Firmenvertretern an die NordBaumesse und in Workshops mit Baubetrieben in Bremen.

Kurz danach hat das Bau-ABC Team eine Reihe von Videos über Anwendungsmöglichkeiten der Learning Toolbox in der Ausbildung and in verschiedenen Arbeitssituationen produziert, s.

LTB Videos vom Bau-ABC Team (2014) – Überblick

 

Learning Toolbox (LTB) Chronicle Vol. 1, 2014 – Overview

Construction Pilot articles of the Learning Layers project (Years 1 and 2)

Pekka Kämäräinen

The Learning Toolbox Chronicle is a collection of articles on the work of the Construction pilot of the Learning Layers project. The co-design process that was initiated in 2013 by the project partners from the training centre Bau-ABC Rostrup has led to the development of the integrative toolset Learning Toolbox (LTB) to support online learning and knowledge sharing.

The articles of Vol. 1, 2014 report on the start of the pilot activities and shaping of the design idea “Learning Toolbox” during the first year. The articles of the second year report on outreach activities with the preliminary concept of the Learning Toolbox.

Article 1/2014 From Application Partner Days to creation of Design Ideas

The first article informs the Application Partner Days with which the Learning Layers consortium launched the fieldwork activities in construction sector by visiting Bau-ABC Rostrup and Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB) in Verden. The article reports on the workshops that prepared proposals for design ideas to be discussed in the Helsinki Design Conference of the Year 1.

Article 2/2014 Co-design process from “Sharing Turbine” to “Learning Toolbox”

The second article reports on the transformation of the design idea “Sharing Turbine” – digitisation of the  White folder, collector paper-based resources  – to the integrative toolset “Learning Toolbox” (flexible mobile framework to manage digital media and web resources).

Article 3/2014 Learning Layers project goes to Brunnenbauertage with the “Learning Toolbox”

The third article gives insights into  promotion campaign with the Learning toolbox concept in the German conference “Brunnenbauertage” hosted by Bau-ABC Rostrup in May 2014.

Article 4/2014 The Demo Camp presents the Learning Layers tools to apprentices and trainers

The fourth article reports on the  “Demo Camp” event that was organised as a demonstration campaign to present Learning Layers tools  for ca. 100 Bau-ABC apprentices and their trainers (alongside the Learning Layers project meeting in Bau-ABC Rostrup, June 2014).

Article 5/2014 The Learning Layers outreach activities and pilot workshops with construction companies

The fifth article informs of firstly of the demonstration visit of Learning Layers partners to the “NordBau” trade fair and demonstration Learning Toolbox to construction equipment and machinery suppliers. Secondly the article informs of a demonstration workshop organised with construction companies in Bremen. Both events took place in August 2014.

Shortly after these events Bau-ABC trainers recorded a series of videos on the use of Learning Toolbox in training and in construction work, see

Learning Toolbox videos from Bau-ABC (2014) – Overview

 

Artikel 4/2014 Das Projekt geht voran mit Verbreitungsaktivitäten und Pilotworkshops

Pekka Kämäräinen

Dieser Artikel ist der letzte in einer Reihe zu Co-Design und Nutzereinbindung im Learning Layers Projekt im Bausektor. Er beschreibt zwei jüngere Maßnahmen zur Verbreitung der Projektarbeit und der Ergebnisse des Projekts. Zuerst wird über den Besuch des Projektteams auf der grossen norddeutschen Fachmesse NordBau berichtet. Danach kommt ein Bericht über die Pilotworkshops von Learning Layers Tools mit zwei interessierten Handwerksbetrieben.

Learning Layers besucht die Fachmesse NordBau

Die jährliche NordBau Fachmesse in Neumünster, nahe Hamburg, ist die grösste Fachmesse für den Bausektor in Norddeutschland. Die Messehallen stellen eine Vielzahl an Produkten, Werkzeugen, Materialien und Dienstleistungen vor. Die Ausstellungsbereiche ausserhalb der Messehallen sind voll von riesigen Machinen und Geräten aller wichtigen Hersteller. Das Bau-ABC ist natürlich ein Stammgast, weil diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit anbietet, mit den Firmen Terminvereinbarungen und Kooperationspläne zu machen. Diesmal wurde entschieden, dass auch die Projektleiterinnen Melanie Campbell und Kerstin Engraf sowie  ich als Projektmitarbeiter von Learning Layers die Fachmesse besuchen. Unser Kurzbesuch wurde von den Lehrwekmeistern Grewe und Schütte vorbereitet, die von Anfang an an dieser Fachmesse teilgenommen hatten. Wir hatten vereinbart, dass wir zuerst die Ausstellungen der ICT-Dienstleistungsanbieter besuchen, um dann mit den Herren Grewe und Schütte an deren Gespräche mit ausgewählten Firmenvertretern teilzunehmen.

LL-Team_visits_NordBau

Wir waren besonders interessiert herauszufinden, ob und inwiefern die ausstellenden ICT-Anbieter über ähnliche Tools bzw. Apps für Facharbeiter (und deren Vorgesetzte an der Baustellen) verfügen und welche Rolle die Anwendung von mobilen Geräten dabei spielt. Diesbezüglich bemerkten wir, dass sehr wenige Aussteller mobile Apps vorgestellt haben  – und auch die waren eher auf andere Zielgruppen (z.B. Architekten oder Firmenleiter) fokussiert.

Der zweite Teil unseres Besuchs bestand aus kurzen Besuchen und Gesprächen in den Ausstellungsbereichen der Maschinenhersteller. Insgesamt besuchten wir die Ausstellungen von sechs solcher Firmen: Liebherr, Wirtgen Group, TractoTechnik, Vetter GmbH Kabelverlegetechnik, Tramann + Sohn, Wacker Neuson. Diese Besuche waren von Herrn Grewe organisiert und Teil des normalen Austauschs zwischen Bau-ABC und den Herstellern auf den Fachmessen. Diesmal hatten wir einen zusätzlichen Schwerpunkt, die Diskussionen über das Projekt Learning Layers und insbesondere über die Learning Toolbox. Für das Projekt war es wichtig, dass das Bau-ABC die Verbreitung der Learning Toolbox (und die Werbung der Firmen für die Teilnahme an Pilotmassnahmen) in ihre Geschäftsbeziehungen integriert hat.

Pilotworkshops mit den Handwerkbetrieben gehen voran

Gleichzeitig machte das ITB Fortschritte mit den Pilotworkshops für Handwerksbetriebe im Bausektor. Der erste Pilotworkshop wurde als follow-up Massnahme früherer Aktivitäten des Projekts geplant. Anstatt solche Workshops für eine grössere Gruppe von Unternehmen anzubieten,  hatten wir zuerst entschieden, mit einem kleinen Pilotworkshop anzufangen. Wir hatten zwei Betriebe eingeladen, die wir in der Anfangsphase des Projekts interviewed hatten und die auch über gute Kontakte zu den Praxispartnern des Projekts (Agentur und Bau-ABC) verfügen.

Die Firma K ist ein Zimmererbetrieb mit 36 Beschäftigten. Die Firma ist mitbeteiligt am Netzwerk Nachhaltiges Bauen und an mehreren fachspezifischen Netzwerken. Die Firma K war ein Pionier in der Entwicklung von betriebsspezifischen Apps und ist dabei, Tablet PCs für Teamleiter einzuführen. Gleichzeitig legt die Firma besonderen Wert darauf, dass die Einführung neuer ICT-Tools nicht zu einer Kommunikationslücke unter den Mitarbeitern führt. Die Firma hat eine Tradition von regelmässigen Meetings für Qualitätsfragen (QT-Runde).

Die Firma W ist eine  mittelgrosse Firma mit ca. 430 Beschäftigte im Rohrleitungsbau. Die meisten Mitarbeiter arbeiten in Kolonnen, die aus zwei oder drei Facharbeitern bestehen. Die Firma hat eine längere Kooperation mit dem Bau-ABC entwickelt. Die Firma W war auch ein Pionier in der Einführung von Digipens und Mobile Offices (Laptops mit Internetanschluss) für die Kolonnen sowie mit zentralen Datenbanken. Rückblickend zeigt es sich, dass nicht alle diese Investitionen zur Produktivitätssteigerung beitrugen. Insbesondere zeigt es sich, dass  durch die Verfügbarkeit solcher Tools mehr Zeitaufwand für Recherchen und Suchaktionen mit sich brachte. In der Firmenzentrale gibt es zentrale Datenbanken und die Firmenleitung ist informiert über Wissensmanagement und Datenschutz. Betreffend Wissensaustausch und Erfahrungsaustausch zwischen den Teams gibt es wenig Chancen zu face-to-face Meetings, und deshalb wären digitale Lösungen von Interesse.

LTB_Customised_Company-content

Im Workshop gaben wir zuerst einen Überblick über die aktuelle Phase des Projekts Learning Layers. Dann wurden die Firmen eingeladen, über die Anwendungen der ICT, Web Tools und digitaler Medien (einschliesslich die Anwendung von mobilen Technologies) zu erzählen. Danach hatten wir eine Demonstration der Learning Toolbox als Werkzeugkasten, um die Anwendung von Webressourcen und Apps mit einem mobilen Gerät zu steuern. Anschließend versuchten wir, besondere Situationen zu identifizieren, in denen firmenspezifische Pilotmaßnahmen mit der Learning Toolbox vom Nutzen wären.

Abschliessende Bemerkungen

Für das Projekt war diese Veranstaltung ein kleiner aber wichtiger Schritt voran. Beide Betriebe haben den Einstieg in die künftigen Pilotaktivitäten gefunden. Für die Firma K ging es mehr um firmeninterne Kommunikation und Wissensaustausch sowie um bessere Chancen, an einer nationalen Netzwerkkooperation teilzunehmen. Für die Firma W ging es um facharbeitergerechten Zugriff auf Qualitätshandbücher und Richtlinien (die unter den Behörden bzw. Netzanbietern unterschiedlich gestaltet sind).

Insgesamt waren beide Firmen bereit, die Kooperation mit dem Projekt fortzusetzen und in einer firmenspezifischen Phase mit weiteren Pilotworkshops einzusteigen. So zeigt sich, dass wir mit den jüngsten Aktivitäten die Praxispartner und die Firmen dazu gebracht haben, sich die Pilotmassnahmen als eigene Initiativen zu eigen zu machen.

Learning Toolbox (LTB) Chronik, Jahrgang 1, 4/2014