Tag Archives: SoAR

Article 4/2016 Piloting with other Learning Layers Tools in Bau-ABC – Learning Toolbox in good company

Pekka Kämäräinen and Sanna Reponen

This  article provides insights into a working visit, during which Learning Layers partners have presented two new tools – the AchSo app for video annotation and the SoAR app for real time video communication in work environments. The tools were presented by our colleagues from Aalto University (Finland). Alongside the pilot sessions our colleagues from the University of Innsbruck (UIBK) collected feedback on the use of the LTB in the pilot groups that piloted with this toolset since March. Project team members from ITB and Pontydysgu accompanied the activities and supported the sessions.

1. Bau-ABC apprentices work with AchSo

Earlier development of and piloting with AchSo in Finland

Originally the video annotation tool is based on prior work done in RWTH Aachen – and they gave the name ‘AchSo’ to illustrate the learning effect when using the tool. Later on the Finnish partner Aalto University (shortly: Aalto) has taken further the tool development. The Aalto team has piloted with the AchSo tool with a Finnish counterparts in the construction sector. In the Finnish pilot the users of AchSo have been trainees in full-time vocational schools that have an obligatory workplace learning period (Praktikum) in construction companies. Their vocational school teachers are responsible for the final assessment of the learning at workplace as well. By using annotated videos trainees could document their working and learning tasks and demonstrate their learning achievements.

Introduction of AchSo to apprentices and trainers in Bau-ABC

The introduction in Bau-ABC was started with the group of apprentices that were specialising in well-building (Brunnenbau) but were having one week’s course period in metalworking. Firstly Sanna Reponen (Aalto) gave the background information on AchSo and how it functions. In this context we also clarified the data protection, privacy and sharing-related issues when using such tools. Secondly the apprentices installed AchSo on their own devices or got spare devices from Aalto for the session. Thirdly the Bau-ABC trainers introduced the project task – cutting a metal plate to a measure, filing the edges and marking spots at given distances for further processing. This ‘project’ is a traditional elementary exercise with which apprentices and trainees are guided to pay attention to appropriate use of tools and to paying attention to quality requirements.

After the introduction the apprentices started working with the tasks and – once they had made some progress – shooting videos of each others’ work at different phases. Parallel to this, one of the trainers also shot some videos on the work of apprentices. It appeared that some apprentices shot only one video, whilst some others tried to cover all major phases of work with short video clips. At the end of the day the videos were shown as a gallery and some exemplary videos were played.

Immediate feedback on working with AchSo

On the whole the apprentices were positive about shooting videos – although it was an additional task and required cooperation. In general, their project tasks are individual and each one had to complete it on his own. In the discussion the apprentices emphasised that they paid more attention to different phases of work when selecting, which of them to be documented with videos. The trainer emphasised that videos shot by apprentices gave him a better overview on the work of apprentices (instead of just going around the workshop and monitoring them individually in the short time). Secondly, it was agreed that such a documentation of training in Bau-ABC workshops makes it easier to inform the vocational school teachers and the companies on tasks their learning gains in the training in Bau-ABC.

Azubis_Metall_AchSo-PilotAzubi-LWM_AchSo-Pilot

Screenshot 1 and 2: Apprentices in metalworking workshop presenting videos to trainer

Altogether, we had the impression that the introduction of AchSo in this group worked well. This impression was confirmed during the next day when a new group of apprentices started with AchSo. The first video by an apprentice was uploaded already during the introductory presentation.

2. Introducing Augmented Reality to construction vehicle drivers

The idea of Social Augmented Reality (SoAR)

The second tool – the Social Augmented Reality (SoAR) – has also been developed by the Aalto team to support real time video communication in working environments. This tool uses at the same time different functions of mobile devices: speech, video and tagging (drawing). When using SoAR in mobile phone calls, the counterparts can see each other and talk to each other (like using Skype), they can switch the screens that they are viewing and they can tag live videos by drawings. Finally, they can save the recordings on their devices.

The introduction of SoAR in Bau-ABC

On the third day of the working visit SoAR was introduced to apprentices specialising as construction vehicle drivers (Baugeräteführer) who had used AchSo on the day before Sanna Reponen presented the functionality of the tool at the outdoor training areas and the testing started immediately. Normally, the driving and operating of construction site vehicles (caterpillars with different additional features) is organised in groups – one is the driver, two others are supporting the lifting and adjusting operations while others are waiting for their turns. The supervising trainer is not all the time present. Now, the trainer got a mobile phone in which SoAR was uploaded and one of the apprentices got another one. In this way the trainer was able to rotate between different training areas and his office without losing contact with this group of trainees.

Baugeräteführer_ Training-areaBaugeräteführer_AchSo-video

Screenshot 3 and 4: Construction vehicle drivers using AchSo and SOAR in their training

During one of the first test calls there was a real problem case, when the cylinders of the caterpillar started making unusual noises – just when the trainer was out of sight. Thanks to the use of SoAR the apprentices could show him the case and from the noise he could conclude, where the problem might be. And he could give in real time advice, what measures to take to solve the problem (or at least to avoid any damage). After this ‘real’ case, several other apprentices made similar test calls and the trainer responded from different locations. Altogether, the communication worked well but the background noise from the engines of the vehicles was a major disturbance.

At the end of the day we had a feedback session with the apprentices. They gave very positive feedback on the test situation and were interested to learn more of the tools. In a similar way the trainer had made a very positive experience with his testing. Altogether – after all these sessions – we concluded that AchSo and SoAR are very positive complementary tools to be used within the Learning Toolbox toolset.

Learning Toolbox (LTB) Chronicle Vol. 3, 4/2016

Artikel 4/2016 Pilotaktivitäten mit anderen Learning Layers Tools im Bau-ABC – Learning Toolbox in guter Gesellschaft (2016)

Pekka Kämäräinen und Sanna Reponen

Dieser Artikel berichtet über einen Feldbesuch, während dessen die Learning Layers Partner zwei weitere Tools – die AchSo App (zur Videoannotation) sowie die SoAR App (zur Videokommunikation an Baustellen) eingeführt haben. Die Tools wurden von unseren Kolleginnen von der Aalto Universität (Finnland) präsentiert. Zusätzlich sammelten unsere Kollegen von der Universität Innsbruck (UIBK) Feedback über die Anwendung der LTB in den ersten Pilotgruppen, die die LTB seit März anwenden. Mitglieder des Projektteams von ITB und Pontydysgu begleiteten diese Aktivitäten und unterstützen die Sessions.

1. Bau-ABC Azubis arbeiten mit AchSo

Frühere Entwicklung von AchSo und Pilotaktivitäten in Finnland

Ursprünglich basiert das Videoannotationstool auf der Vorarbeit von Kollegen der RWTH Aachen – und von diesen stammt auch die Benennung ‘AchSo’, die den Lerneffekt bei der Anwendung des Tools illustrieren soll. Später entwickelte der finnische Partner Aalto Universität (kurz: Aalto) dieses Tool weiter. Das Aalto team führte Pilotaktivitäten mit dem AchSo-Tool mit finnischen Praxispartnern im Bausektor durch. In den finnischen Pilotaktivitäten waren die hauptsächlichen Anwender von AchSo Berufsschüler in der vollzeitschulischen Berufsbildung, die ein obligatorisches Betriebspraktikum absolvierten. Für diese Periode waren die Berufsschullehrer verantwortlich für die Bewertung ihrer Leistungen. Mit Hilfe annotierter Videos konnten die Praktikanten ihre Arbeit und Lerngewinne ordentlich dokumentieren.

Einführung von AchSo für Azubis und Lehrwerkmeister im Bau-ABC

Die Einführung von AchSo im Bau-ABC wurde mit einer Gruppe von Azubis, die innerhalb ihrer Ausbildung zum Brunnenbauer eine Woche Training in der Metalltechnik absolvierten. Zuerst präsentierte Sanna Reponen (Aalto) Hintergrundinformation über AchSo und seine Funktionen. In diesem Zusammenhang wurden auch Fragen zum Datenschutz, Privatsphäreneinstellungen und dem Teilen und von Videos erörtert. Anschließend installierten die Azubis AchSo auf ihre eigenen Geräte oder bekamen Leihgeräte vom Aaltoteam. Zum dritten stellten die Lehrwerkmeister die Projektaufgabe vor – Bearbeitung einer Metallplatte nach Maß, inklusive Feilen und Markierung der Bohrpunkte. Das Projekt gilt traditionell als Elementarübung, mit der die Azubis die angemessene Handhabung der Werkzeuge sowie die Berücksichtigung der Toleranzen erlernen.

Nach der Einführung begannen die Azubis mit der Projektarbeit und – sobald sie Fortschritte gemacht hatten – mit dem Drehen von Videos voneinander in verschiedenen Arbeitsphasen. Gleichzeitig drehte ein Lehrwerkmeister seine Videos über die Arbeit der Azubis. Am Ende des Tages wurden die Videos als eine Sammlung präsentiert und einige exemplarische Videos dann dargestellt.

Unmittelbare Feedback über die Anwendung von AchSo

Es schien, dass die Azubis es positiv fanden, Videos zu drehen – obwohl es um eine Zusatzaufgabe ging und auch Kooperation mit anderen erforderlich war. Normalerweise sind die Projektaufgaben typisch individuelle Aufgaben, die man allein erledigen sollte.

In der ansclhießenden Diskussion sagten die Azubis, dass sie einzelnen Arbeitsphasen mehr Aufmerksamkeit geschenkt hatten, wenn sie entscheiden mussten, was sie mit Video(s) dokumentieren wollten. Einige Azubis hatten dabei nur ein Video gedreht, während andere versuchten alle wesentlichen Arbeitsphasen mit kurzen Videos zu dokumentieren. Der Lehrwerkmeister sagte, dass die Videos der Azubis ihm einen besseren Überblick über deren Arbeit gaben (statt einem Rundgang in der Werkhalle mit kurzer Begleitung der je individuellen Arbeit). Dazu betonten die Teilnehmer, dass es so eine Dokumentation der überbetrieblichen Ausbildung im Bau-ABC leichter macht,  die Berufsschulen und die Ausbildungsbetriebe auf dem Laufenden zu halten, was für Aufgaben sie im Bau-ABC durchgeführt haben, und welche Lernerfolge erzielt wurden.

Azubis_Metall_AchSo-PilotAzubi-LWM_AchSo-Pilot

Screenshot 1 und 2: Auszubildenden in der Werkstatt der Metalltechnik präsentieren ihre AchSo-Videos an Lehrewerkmeister

Insgesamt bekamen wir den Eindruck, dass die Einführung von AchSo im Bau-ABC gut gelungen ist. Das wurde noch deutlicher bestätigt, als AchSo am nächsten Tag einer  anderen Gruppe von Azubis präsentiert wurde. Das erste Video eines Azubis wurde schon gedreht und hochgeladen, als Sanna Reponen mit ihrer einführenden Präsentation gerade zum Ende kam.

2. Einführung von Augmented Reality für Baugeräteführer

Die Idee der Social Augmented Reality (SoAR)

Das zweite Tool – die Social Augmented Reality (SoAR) – wurde ebenfalls vom Aalto Team entwickelt, um Videokommunikation in Arbeitsumgebungen (z.B. an Baustellen) zu unterstützen. Die Tool SoAR benutzt mehrere Funktionalitäten der Smartphones: Audio, Video und Tagging (durch Zeichnungen). Während Anrufen mit SoAR können die Gesprächsteilnehmer einander sehen und kommunizieren (so wie mit Skype), sie können die Bildschirme miteinander austauschen und so den des jeweils anderen sehen und sie können Videos mit Zeichnungen markieren. Dazu können sie die Aufnahmen anuf ihren Geräten speichern.

Die Einführung des SoAR Tools im Bau-ABC

Am dritten Tag des Arbeitsbesuchs wurde SoAR einer Gruppe (Baugeräteführer) präsentiert, die schon mit AchSo am Vortag gearbeitet hatten. Sanna Reponen demonstrierte zuerst die Funktionalität  des Tools auf dem Übungsgelände. Anschließend begann unmittelbar die Anwendung. Normalerweise üben die Baugeräteführer die Bedienung der Bagger in Gruppen und teilen die Rollen turnusmäßig – deshalb können einige lediglich zuschauen, wenn die anderen im Einsatz sind. Dazu gehört, dass der Lehrwerkmeister nicht dauernd präsent ist. Die Azubis müssen selbstorganisiertes Lernen praktizieren, während der Lehrwerkmeister gleichzeitig auch andere Aufgaben hat. Jetzt hatte der Lehrwerkmeister ein Smartphone mit SoAR und einer der Azubis ein zweites. Auf dieser Weise konnte der Lehrwerkmeister zwischen verschiedenen Übungsgeländen und seinem Büro rotieren, und trotzdem in Echtzeit ansprechbar sein.

Baugeräteführer_ Training-areaBaugeräteführer_AchSo-video

Screenshot 3 und 4: Baugeräteführer anwenden AchSo und SOAR im Bau-ABC

Schon während eines der ersten Testanrufe ergab sich ein Problemfall, als einer der Zylinder des Baggers sehr viel Lärm machte – und der Lehrwerkmeister gerade anderswo im Einsatz war. Dank des SoAR-Tools konnten die Azubis ihm die Situation mit Livevideobild und O-Ton beschreiben. Dadurch konnte er das Problem identifizieren und weitere Instruktionen geben. Nach diesem echten Problemfall (und den notwendigen Reparaturmaßnahmen) machten weitere Azubis ebenfalls Testanrufe und der Lehrwerkmeister antwortete aus verschiedenen Arbeitsstationen und Übungsgeländen. Insgesamt hat die Kommunikation gut funktioniert, obwohl die Hintergrundgeräusche der Baugeräte als Störfaktor empfunden wurden.

Am Ende des Tages hatten wir eine Wrap-up Sitzung mit Feedback der Azubis. Diese gaben sehr positives Feedback über die Anwendung von SoAR und waren auch interessiert, mehr über die Tools (AchSo und SoAR) zu lernen. Auf ähnliche Weise hatte der Lehrwerkmeister eine sehr positive Erfahrung mit dieser pilothaften Anwendung von SoAR gemacht. Insgesamt – nach den drei Testtagen – kamen wir zu der Schlussfolgerung, dass AchSo und SoAR sehr gute Ergänzungen zum integrativen Toolset Learning Toolbox anbieten.

Learning Toolbox (LTB) Chronik, Jahrgang 3, 4/2016

Looking back – One year from the Learning Layers meeting in Tallinn

My latest posts on our EU-funded Learning Layers (LL) project have focused on the recent progress with introducing the integrative toolset Learning Toolbox (LTB) to new users in construction sector. Quite suddenly I happened to look at my blog archives and spotted the entries that I had written one year ago. It struck me that at that time we were just having our LL consortium meeting in Tallinn. It is interesting to look, what kind of issues we were discussing at that time as tasks for the near future. And it is even more interesting to see, what all we have been able to implement in practice. Below I will list some of the main points for the construction pilot of the LL project:

1.  Multimedia Training concept based on “Theme Rooms”

During preparatory meeting of the construction pilot team the Bau-ABC colleagues presented first time the idea of Continue reading